Anfahrt

Mit dem S-Bahnhof Steele in wenigen 100 m Entfernung und der Haltestelle Grendplatz ist das GREND hervorragend an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen.

Unweit von der Radtrasse „Gruga-Radweg“, die an der Ruhr entlangführt, sind wir auch per Rad sicher und einfach zu erreichen. Und mit dem Auto geht es natürlich auch, ab 18 Uhr kann Dienstags bis Sonntags gegen eine vergünstigte Parkgebühr von 2 Euro auf dem REWE Parkdeck geparkt werden. Außerhalb dieser Zeiten finden sie im Umfeld regulär kostenpflichtige Parkmöglichkeiten (s. Karte) oder mit etwas Glück und Suche kostenfreie Parkgelegenheiten in der näheren Umgebung.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Busse Richtung Steele: Haltestelle Grendplatz

S-Bahn (S1 und S9) oder Straßenbahn bis Steele-S-Bahnhof, über die Fußgängerbrücke zum Kaiser-Otto-Platz, geradeaus durch die Fußgängerzone zum Grendplatz, von da aus 50 m rechts steht das Grend auf der rechten Seite.

Fahrplanauskunft ruhrbahn.de

Anfahrt mit dem Rad

Der nahegelegene Gruga-Radweg verbindet komfortabel, steigungsarm, abwechslungsreich und autofrei die von der Mülheimer Innenstadt über die Essener Stadtteile Bergerhausen, Rüttenscheid, Margarethenhöhe, Frohnhausen und Fulerum mit dem Stadtteil Steele und damit dem GREND. Kurz nach dem Freibad Steele biegen sie links vom Radweg ab. Sie befinden sich dann auf der Henglerstraße. Nun queren sie diese Strasse um auf die Westfalenstraße zu fahren. Nach 300 Metern finden sie das rote Backsteingebäude in dem das GREND zu Hause ist auf der linken Seite.

Anfahrt mit dem Auto

Autobahn A 40, Abfahrt Frillendorf oder Kray, fahren sie Richtung Steele, am S-Bahnhof Steele fahren sie links in die Grenoblestraße. An der nächsten großen Kreuzung biegen sie rechts in die Henglerstraße ab, dann die zweite Strasse rechts (Grendtor). Nach ca. 50 m hinter dem Grendplatz liegt das GREND auf der rechten Seite. Achtung! Ab S-Bahnhof-Steele ist der Weg zum Grend ausgeschildert.

Google Routenplaner

 

Die Website verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Beim Laden werden personenbezogene Daten wie IP-Adressen, Browser und Betriebssystem zu Google übertragen. Nähere Informationen zur Datenerfassung finden Sie auf der Google Policy Site

Nur mit Ihrer Zustimmung wird das Kartenmaterial von den Google-Servern geladen