Theater der Unterdrückten

Das Theater der Unterdrückten von Augusto Boal ist eine Theatermethode, die in Südamerika zur Offenlegung von politischer und sozialer Unterdrückung entwickelt worden ist. In Europa ist dies weiterentwickelt worden. Mit Mitteln und Methoden der Brechtschen Verfremdung, des Statuentheaters, des Forumtheaters und des Unsichtbaren Theaters werden Mechanismen von Unterdrückung deutlich gemacht und Möglichkeiten der Aufhebung und Bearbeitung ausprobiert. Die Arbeit mit dieser Form des Theaters ist spannend, bedeutet aber auch an und über Grenzen zu gehen.

Veranstaltungsdaten

Beginn
18.03.2023
Ende
19.03.2023
Kosten
Regulär: 120,00 €
Ermäßigt: 95,00 €
Kursnr.
2009-23
Semester
1-23
Kurs­leitung
Danny Friedrich
Gesamt­stunden
16
Veranstaltungs­art
Wochenendworkshop
Veranstaltungs­uhrzeiten
Sa 10.00-18.00 Uhr, So 10.00-16.00
Veranstaltungs­ort
Grend
Danny Friedrich

Mehr erfahren
 

Infos + Anmeldung auch telefonisch: 0201-85132-20, -22