Einführung in das Theatrale Mischpult

Das Theatrale Mischpult (nach Maike Plath) bildet ein bewährtes und auf praktischer Erfahrung beruhendes Konzept, elementare ästhetische Fertigkeiten zu vermitteln und dabei gleichzeitig demokratische Kernkompetenzen wie Kooperation, Partizipation und gleichwürdiges und selbstbestimmtes Führen und Folgen lustvoll erfahrbar zu machen und anzuwenden. Beim Theatralen Mischpult wird theatrales Fachwissen auf seine Kernelemente zurückgeführt und in partizipativen Spielwiesen erprobt und ausgelotet.Die Umsetzung und Anwendung geschieht dabei mit demokratischen Führungsprinzipien, die die Teilnehmer*innen dazu befähigen, kreativ und autark gestalterisch zu arbeiten. So entstehen ausdrucksstarke szenische, choreografische und bewegungsintensive Bühnenmomente. Das Theatrale Mischpult ist ein Musterbeispiel für Partizipation in künstlerischen und pädagogischen Prozessen. In diesem Workshop setzen wir uns aktiv und praxisorientiert mit dem Ansatz auseinander und reflektieren die theoretischen Implikationen des Mischpult-Prinzips.

Veranstaltungsdaten

Beginn
11.02.2023
Ende
12.02.2023
Kosten
Regulär: 120,00 €
Ermäßigt: 95,00 €
Kursnr.
2005-23
Semester
1-23
Kurs­leitung
Matthias Levenig
Gesamt­stunden
16
Veranstaltungs­art
Wochenendworkshop
Veranstaltungs­uhrzeiten
Sa 10.00-18.00 Uhr, So 10.00-16.00 Uhr
Veranstaltungs­ort
Grend
Matthias Levenig

Mehr erfahren
 

Infos + Anmeldung auch telefonisch: 0201-85132-20, -22